Der Kohlebaron Vergrößern

Der Kohlebaron

Neu

Eugenie, die Tochter eines verarmten Barons, wird zur Heirat mit dem Sohn eines Bergwerksbesitzers gezwungen, der es durch rücksichtslose Ausbeutung zu Macht und Vermögen gebracht hat.

Mehr Infos

14,90 €

Technische Daten

Autor Elisabeth Werner
Genre Gesellschaftsroman
Einband Softcover
Gewicht 520g
Höhe 23,50 cm
Breite 15,50 cm
Buchrückenstärke 2 cm
Seitenzahl 232

Mehr Infos

In 'Der Kohlebaron' wird Eugenie, die Tochter eines verarmten Barons, zur Heirat mit dem Sohn eines Bergwerksbesitzers gezwungen, der es durch rücksichtslose Ausbeutung zu Macht und Vermögen gebracht hat. Als es bald darauf zum Arbeitskampf kommt, stehen sich der Anführer der Bergleute und der Kapitalist Auge in Auge gegenüber. Eugenie gerät zwischen die Fronten und wird selbst zum Anlass einer gefährlichen Eskalation der Gewalt, die, angetrieben von Liebe und Hass, zur Katastrophe führen muss.

Elisabeth Werner (1838-1918) war, wie Eugenie Marlitt, eine der Erfolgsautorinnen der Zeitschrift 'Die Gartenlaube', die Ende des 19. Jahrhunderts von Millionen Deutschen mit Begeisterung gelesen wurde. 

Elisabeth Werner: Der Kohlebaron. Originalausgabe: E. Werner: Glück auf!, Leipzig 1874. Der Text wurde von Christian Reichenbach überarbeitet und an die Neue Rechtschreibung angepasst. Hochglanzausgabe; broschiert auf weißem Papier.

21 andere Artikel der gleichen Kategorie: